Urban Islam. Zwischen Handy und Koran
Ausstellung im Museum der Kulturen Basel 

Produktionsjahr: 2006
 
„Die Ausstellung porträtiert, wie der Islam heute von jungen Menschen auf verschiedenen Kontinenten gelebt wird: Die Besucherinnen und Besucher begleiten junge Erwachsene in ihrem Alltag im städtischen Umfeld in Marokko, Senegal, Surinam, in der Türkei und in der Schweiz.“ (Ausstellungsprospekt Museum der Kulturen)
 
Die Ausstellung ist dreisprachig (d/e/f) und setzt zur Darstellung und Vermittlung viele audiovisuelle Mittel ein. point de vue hat alle Sprachversionen (Untertitel und Voicover) der Filme und der Hörstationen realisiert. Ebenso zeichnete point de vue für die Programmierung und technische Installation der digitalen Medien verantwortlich. In Workshops mit Schülerinnen und Schülern aus Basel werden während der Dauer der Ausstellung kurze Videobeiträge erarbeitet, in denen diese ihre Meinungen und Beziehungen zum Islam thematisieren. point de vue hat dazu die technische Infrastruktur bereit gestellt.
  

 
Projektverantwortliche:
Dionys Frei, Uri Urech


 
Dauer der Ausstellung: 25.01.2006 – 02.07.2006